Wollten Sie schon immer mal wissen, wo Ihre Familie herkommt und wer Ihre Vorfahren sind?

Haben Sie vielleicht schon einmal mit dem Thema „Familienforschung“ begonnen oder geliebäugelt.
Fehlt Ihnen zum Weiterkommen in dem Dschungel von Dokumenten oder Internet eine hilfreiche Anleitung?

Das Museum der Rabenau gibt Ihnen die Gelegenheit, das Thema „Familienforschung“ kennenzulernen und darüber hinaus einen „Leitfaden“ für eine
erfolgversprechende Vorgehensweise.

Zwei namhafte Spezialisten aus dieser Region haben sich bereit erklärt, uns einen Vortrag über dieses Thema zu halten.

Dr. Wolf-Dieter Schulz aus Laubach und Johann Bayer aus Butzbach werden über das Thema Familienforschung referieren.

Familienforschung
Klicken für die Vergrößerung!

 

Stichpunkte ihrer Erläuterung werden sein:

  • Gegenstand der Forschung
  • Datensammlung in der Familie
  • Registrierung der Daten (Kartei, Computer)
  • Quellen (u. a. Ortsfamilienbücher, Kirchenbücher, Personenstandsregister)
  • Daten im Internet
  • Hilfsmittel / Hilfestellung
  • Datensicherung

 

Im Anschluss an dieser ca. 45 - 60 Min-Ausführung stellen sich Herr Dr. Schulz und Herr Bayerden Fragen der Gäste.

Hier wird sich bestimmt ein hilfreicher, interessanter Erfahrungsaustauschentwickeln.

Seien Sie herzlich willkommen – der Eintritt ist frei.

Do. 18. Mai 2017 um 19:00 Uhr im Museum der Rabenau

 

 

Der Tag des Verbundes mittelhessischer Heimatmuseen ist eine jährliche Veranstaltung, an dem sich zahlreiche Mitgliedsvereine aus der Region einer breiten Öffentlichkeit mit ihren Besonderheiten vorstellen.

Ausrichter ist in diesem Jahr der Verein für Heimat- und Kulturgeschichte der Rabenau e.V., der seit 2003 auch Mitglied des Verbundes ist. Mittlerweile gehören 25 Museen dem Verbund an.

Die Veranstaltung steht unter dem Motto: „Museenschau in der Rabenau“.

III. Tag des Verbundes
Klicken für die Vergrößerung!

 

Die Museen stellen sich vor mit folgenden Aktionen und Ausstellungen:

  • Mundartvortrag in der Cafeteria: Frau Metka aus Allendorf/Lda.
  • Auftritt auf dem Schulhof die „Hanjer“ aus Wettenberg-Wissmar
  • Selbstgemachter Apfelwein und Apfelsaft
  • Korbflechten
  • Melken
  • Rechenmacher
  • Schuhmacher
  • Buchbinder
  • Herstellung von Lehmziegeln
  • Kaffee rösten
  • Klöppeln
  • Bearbeitung des heimischen Lungsteins
  • Borten & Bänder
  • Waschtag - wie er früher war
  • Drehorgelunterhaltung
  • Flohmarkt
  • Spielzeugausstellung
  • Bücher gegen kleine Spende
  • Alte Geldscheine und Münzen
  • Alte, fast vergessene Gewürze und Kräuter

 

Bewirtung:

Bratwurst mit Brötchen – von 11 – 17 Uhr
Produkte an den Ständen,
Kaffee und selbstgebackenen Kuchen ab 14.30 Uhr
Getränke: von Mineralwasser – Bier

 

Die Rabenauer Bevölkerung ist dazu herzlich eingeladen.

Der Eintritt ist frei.

 

 

Am Sonntag, dem 8. Mai 2016 wird die Sonderausstellung "Asyl ist Menschenrecht" um 14 Uhr im Museum  der Rabenau eröffnet.

Die Ausstellung gibt Antworten darauf, warum Menschen fliehen, welchen Gefahren sie sich aussetzen, welche Wege sie gehen und welche Hindernisse sie überwinden müssen, um ihr Leben zu retten.

 

Asyl ist Menschenrecht
Klicken für die Vergrößerung!

 

Die Rabenauer Bevölkerung ist dazu herzlich eingeladen.

Der Eintritt ist frei.