Das Museum der Rabenau soll zu einem kulturellen Zentrum werden, das der Erforschung und Dokumentation der Geschichte der Rabenau sowie der Sammlung, Bewahrung und Archivierung von regionalem Kulturgut dient. Es soll Ortsgeschichte an die Bürgerinnen und Bürger der Rabenau sowie die Besucher der Region vermitteln.

Untergebracht ist das Museum in den Räumen der ehemaligen Schule Londorfs. Gesammelt wird alles, was dazu dienen kann, die Geschichte der Rabenau zu dokumentieren. Das können zum Beispiel sein: Werkzeuge traditioneller Handwerke, landwirtschaftliche Werkzeuge, Hausrat, Geschirr, Wäsche, Möbel, Bücher, Dokumente und vieles mehr.

 

Schwerpunkte der Sammlung sind:

• Der Maler Carl Engel von der Rabenau
• Die Rabenauer Steinbrüche
• Das Steinmetzhandwerk
• Das Leben in der Rabenau im 19. und 20. Jahrhundert
• Schulen der Rabenau
• Die Rabenauer Vereine
• Ortsteile von Rabenau

 

Neben der Ausstellung von Gegenständen ist geplant, das Museum zu einem kulturellen Treffpunkt zu gestalten. Regelmäßige Wechselausstellungen (inzwischen über 20) zu einem weiten Themenspektrum, Erzählcafés in den einzelnen Ortsteilen, Exkursionen, Vorträge, Handwerksvorführungen und Ähnliches sollen die gesamte Vielfalt der regionalen Kultur nahebringen.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.