Über die Geschichte der Russlanddeutschen im Bürgersaal am Bahnhof am 14. Oktober 2012

Die Abschlussveranstaltung einer Vortragsreihe/Powerpointpräsentation mit Jakob Fischer bildete das Erzählcafe mit Russlanddeutschen aus unserer Region.

Die sehr eindrucksvollen Berichte über das Leben in der Ukraine vor dem 2. Weltkrieg, die spätere Deportation in Gebiete hinter dem Ural und die unsäglichen Leiden der deutschstämmigen Bevölkerung hinterließen einen bleibenden Eindruck bei den Zuhörern.

Der Chor der Russlanddeutschen „Silberglanz“ aus Giessen und Lollar umrahmte die Veranstaltung. Die Beteiligung unserer russlanddeutschen Mitbürgerinnen und Mitbürger, die sonst eher zurückhaltend bei der Teilnahme an öffentlichen Veranstaltungen sind, hat an diesem Nachmittag sicher zur Integration der Spätaussiedler beigetragen.

 

 

Plakat: Volk auf dem Weg


 

Galerie

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok