In der Ausstellung “Heimcomputer und Spielkonsolen - eine interaktive Zeitreise” werden die Höhepunkte aus 40 Jahren Computer- und Videospielgeschichte präsentiert. Johannes Schönhals (Fell/Londorf) und Sven Keiner (Allendorf-Nordeck) stellen anhand von 35 Exponaten die technischen und gesellschaftlichen Aspekte dieser Entwicklung dar.

Die Schwerpunkte liegen dabei in den 80er und 90er Jahren des vergangenen Jahrhunderts - der bewegtesten Zeit dieser noch jungen Geschichte.

 

Anschauen, Anfassen, Ausprobieren

Im Vordergrund der Veranstaltung steht der Begriff “Interaktivität”. Besucher können nicht bloß passiv durch die Ausstellung gehen, sondern alle laufenden Geräte ausprobieren und bedienen. Durch aktive Teilnahme kann erfahren werden, wie sich die Bedienung eines klassischen Computers von der eines aktuellen unterscheidet, oder wie sich Videospiele in den Bereichen Inhalt, Grafik und Steuerung über die Jahre hinweg entwickelt haben.

 

Eine Reise durch die Zeit

Thematisch erfolgt eine Aufteilung der Ausstellung in zwei Abschnitte: Die Geschichte der Heimcomputer auf der einen Seite, die der Spielkonsolen auf der anderen - jeweils auf einer Zeitachse von den späten 70er Jahren bis in die Gegenwart.

 

Virtueller Rundgang

Alle Exponate sind mit Steckbriefen versehen, die auf einen Blick die wichtigsten Fakten vermitteln. Zusätzlich befinden sich an einigen ausgewählten Geräten QR-Codes. Werden diese mit einem internetfähigen Smartphone gescannt, gelangt man auf eine Internetseite mit weiteren Informationen und interessanten Videobeiträgen zu den Exponaten. Diese Zusatzinhalte können dann in Ruhe zu Hause oder  bei einer Tasse Kaffee im Museum studiert werden.

 

Für die Kleinen

Für die jüngsten Besucher wird ein Videospielzimmer direkt in der Cafeteria eingerichtet. Hier können sich die Kleinen nach Herzenslust mit Original Telespielen aus den 80er Jahren austoben - garantiert jugendfrei.

 

Eröffnet wird die Ausstellung am Sonntag, den 16.11.2014. Interessierte haben aber auch an den beiden folgenden Sonntagen (23.11.2014 und 30.11.2014) die Möglichkeit eines Besuchs. Öffnungszeiten jeweils von 14 bis 17 Uhr.

 

 

Plakat: Spielkonsolen und Heimcomputer

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok